Elsa vom Habichtswald

 

Wurfdatum: 07.06.2020

Vater:   Clay vom Loh Haus

               A1, v/v=v, rgr, 67 cm, WG1 WF1

               VJP 70, HZP 182, VGP 319/I  ÜF, sil

Mutter: Ceres Tosca vom Habichtswald

               B1,  v/sg=v, rgr, 62 cm, WG1 WF1

               VJP 72, Derby I. Preis, HZP 180, Solms I. Preis,

               VGP 326/II ÜF, VGP 348/I. Preis ÜF, Sw I. Preis,

               Btr, AH, Andreasstern, sil, Bringelverweiser,

               Rettungshund

 

 

HD-A2

DOK-Untersuchung ohne Befund

Kataraktfrei

Formwert/Haarwert: v/sg = V

WG1 / WF1

Rehgrau/ 63 cm

ZB-Nr.: 455/20,   DGStB-Nr.: 76218

 

Verbandsjugendprüfung VJP – 73 Punkte, sil

 

Derby I. Preis

 

Herbstzuchtprüfung HZP – 191 Punkte

 

Solms I. Preis

 

Verbandsgebrauchshundeprüfung VGP mit ÜF –

 

348 Punkte/ I. Preis mit Bringselverweisen

 

Bringtreue – Prüfung

 

Armbruster Haltabzeichen

 

sichtlaut

 

Bringselverweiser

 

 



Elsa stammt, wie auch ihre Mutter Ceres Tosca, aus meiner eigenen Zucht und soll nach ihrer Mutter die Zucht im Zwinger von Habichtswald fortführen. In Sachen Arbeitsfreude und jagdlicher Passion steht sie ihrer Mutter in Nichts nach. Schon im Welpenalter war sie sehr apportierfreudig und zeigte eine hohe Bereitschaft mit mir zusammen zu arbeiten. Sie zeigt eine sehr hohe Passion am Wasser und stöbert selbständig auch größere Wasserflächen und Schilfbereiche durch. In unserer Niederwildjagd wird sie auch unter dem Beizvogel geführt und zeigt dort sehr gute Vorstehmanieren sowie eine herausragende Nasenleistung. Sie jagt wie alle unserer Hunde laut und erfüllt somit auch unser Zuchtziel keine stummen Hunde zu züchten.

 

Elsa stammt aus einem Sommerwurf und zeigte sich so führig und frühreif, dass ich mich dazu entschlossen hatte sie im ersten Jahr auf allen jagdlich relevanten Prüfungen, einschließlich der Verbandsgebrauchsprüfung (VGP), zu führen. Sie wurde auf Prüfungen verschiedener Verbände (Jagdgebrauchshundeverband, Weimaraner Klub, Klub Deutsch Kurzhaar) vorgestellt und bestand alle Prüfungen mit hervorragenden Ergebnissen sowie mehrfach als Suchensieger. Die VGP absolvierte sie mit gerade einmal 16 Monaten mit voller Punktzahl (348 Punkte/ÜF) und Bringselverweisen als Suchensieger beim Klub Kurzhaar. Nach der jagdlichen Ausbildung hat Elsa nun ihre Ausbildung als Rettungshund begonnen.

 

Elsa besitzt wie alle ihre Geschwister eine A-Hüfte, ist laut jagend und Katharakt-frei.

Auf der Zuchtschau des Weimaraner Klubs wurde sie mit der höchsten Formnote („Vorzüglich“) bewertet.

 

 

Elsa besitzt ein freundliches, aufgeschlossenes Wesen. Sie ist von klein auf den Umgang mit fremden Menschen und Hunden gewohnt (Reiterhof, Hundeverein, Rettungshundestaffel) und ist auch problemlos mit in den Urlaub zu nehemen (Hotel, Restaurants, öffentliche Verkehrsmittel). Weimaranertypisch bewacht sie zuverlässig Haus und Hof. Ihr Schutztrieb ist aber gut händelbar und sie freut sich sehr über willkommende Besucher.

 

Elsa als Welpe und Junghund